Transparenz

Die folgende Darstellung folgt dem Muster der Initative Transparente Zivilgesellschaft (Transparency International) und gibt Auskunft über die wesentlichen Verhältnisse der gemeinnützigen Stiftung.

 

Name und Sitz der Stiftung: Sonnenstrahl Kinderfonds Stiftung mit Sitz in München

Gründungsjahr: 2000

Rechtsform: Treuhänderische Stiftung unter dem Dach der Stiftung Kinderfonds, Landshuter Allee 11, 80637 München. Das Treuhandvermögen der Stiftung Kinderfonds wird von der Kanzlei Felix Wallenhorst, München, geprüft. Weitere Informationen unter www.kinderfonds.org .

Steuerliche Einstufung: Die Stiftung ist vom Finanzamt München als gemeinnützig und mildtätig anerkannt (Steuernummer 143/235/70540, letzter Freistellungsbescheid vom 02.11.2017).

Satzungsmäßige Aufgaben: Förderung der Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Erziehung, Volks- und Berufsbildung, mildtätige Zwecke. Die vollständige Satzung können Sie hier einsehen.

Verwaltung: Die kaufmännische Verwaltung der Sonnenstrahl Kinderfonds Stiftung obliegt dem Stiftungszentrum im Haus des Stiftens in München. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.stiftungszentrum.de .

Personalstruktur: Der Vorstand der Stiftung (Bevollmächtigter des Treuhänders) besteht aus fünf Personen. Sprecher ist Jürgen Reiss-de Groote, Ehingen. Der Vorstand ist ehrenamtlich tätig. Die Stiftung hat Helfer und Förderer, aber keine Gremien oder Mitarbeiter. Unsere Kontaktdaten finden Sie im Impressum.

Mittelherkunft und Mittelverwendung: Sowohl das Stiftungsvermögen als auch die jährlichen Spenden sind Zuwendungen von Privatpersonen. Spenden und Kapitalerträge werden ausschließlich für die gemeinnützigen bzw. mildtätigen Stiftungszwecke eingesetzt, abgesehen von der Vergütung für die externe Verwaltung und einer Rücklagenbildung gem. § 62 Abs. 1 AO.

Die Stiftung arbeitet überkonfessionell und parteipolitisch neutral.

Jahresbericht: Der Stiftungsvorstand erstellt einen Jahresbericht für die Geldgeber. Ältere Berichte ruhen im Archiv.